Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragsbedingungen

1. Soweit nicht Abweichendes vereinbart wird, hält sich Orevo an das abgegebene Angebot für die Dauer von zwei Wochen ab Erhalt des Angebotes, maximal für die Dauer von vier Wochen ab Angebotsdatum gebunden. Die Annahme sowie Änderungen des Angebotes können ausschließlich schriftlich erfolgen.

2. Alle Preisangaben verstehen sich netto zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer, sofern nicht anders angegeben. Tagessätze beziehen sich auf angefangene Arbeitstage, Stundensätze auf angefangene Arbeitsstunden. Reisekosten werden, sofern nicht anders vereinbart, mit 0,70 €/km berechnet; weitere Auslagen gegen Nachweis. Soweit nicht Abweichendes vereinbart wird, wird die Vergütung mit dem Tag der Rechnungsstellung fällig. Weitere über den definierten Leistungsumfang des Angebotes hinausgehende Leistungen sind in einer Zusatzvereinbarung zu regeln und gesondert zu vergüten.

3. Orevo schließt Dienstverträge und schuldet kein Werk, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird. Gegenstand des Vertrages ist daher die Erbringung der vereinbarten Leistungen, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges. Insbesondere schuldet Orevo kein bestimmtes wirtschaftliches Ergebnis. Ihre Stellungnahmen und Empfehlungen bereiten die unternehmerische Entscheidung des Auftraggebers vor. Sie können sie in keinem Fall ersetzen.

4. Orevo leistet Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit sowie bei Verletzungen von Leben, Körper und Gesundheit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen wird die Haftung für den Vertrag insgesamt auf den Auftragswert beschränkt. Die Vertragsparteien haften gegenseitig nicht für den Zugang von Nachrichten oder Mitteilungen oder den Erhalt von Problemlösungen. Ebenfalls wird nicht gehaftet für Datenverluste bei Übertragung, Abfangen von Daten oder die Kenntnisnahme von Daten durch Dritte im Rahmen des Übertragungsvorgangs.

5. Die Vertragsparteien verpflichten sich zur Wahrung des Datengeheimnisses nach § 5 BDSG sowie der Bestimmungen des jeweils geltenden Landesdatenschutzgesetzes und eventueller bereichsspezifischer Bestimmungen zum Datenschutz. Sie erkennen an, dass es untersagt ist, geschützte personenbezogene Daten unbefugt zu anderen als dem zur jeweiligen rechtmäßigen Aufgabenerfüllung gehörenden Zweck zu verarbeiten, bekannt zu geben, zugänglich zu machen oder sonst zu nutzen, und dass diese Pflichten auch nach Vertragsende fortbestehen. Die Vertragsparteien verpflichten sich, die nach den geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen zu treffen. Die Vertragsparteien verpflichten sich, über alle ihnen im Zusammenhang mit der Durchführung dieses Vertrages bekannt werdende geheimhaltungsbedürftige Vorgänge sowohl während der Vertragsdauer als auch danach Stillschweigen zu bewahren. Die Vertragsparteien verpflichten sich ferner, ihnen im Rahmen des Vertrages zur Kenntnis gelangende, den Betrieb des jeweils anderen Partners betreffende geheimhaltungsbedürftige Tatsachen vertraulich zu behandeln. Von der Geheimhaltungsbedürftigkeit ausgenommen sind Informationen, die allgemein bekannt oder veröffentlicht sind oder die einer Vertragspartei von dritter Seite ohne Verstoß gegen eine Geheimhaltungsvorschrift bekannt gemacht wurden. Der/Die Auftraggeber/in ist berechtigt, Informationen aufgrund von Gesetzen, Verwaltungsvorschriften oder Verwaltungsanweisungen weiterzugeben. Die Vertragsparteien erklären sich einverstanden, dass Orevo den Vertragsschluss als Referenz und für die eigene Öffentlichkeitsarbeit unter Wahrung inhaltlicher Verschwiegenheit nach Absprache einsetzt.

6. Wenn vereinbarte und bestätigte Termine weniger als
- 14 Kalendertage vor dem Termin seitens des Auftraggebers abgesagt werden, berechnet Orevo 50 %
- 3 Kalendertage vor dem Termin seitens des Auftraggebers abgesagt werden, berechnet Orevo 90 %
- am Tag des Termins seitens des Auftraggebers abgesagt werden, berechnet Orevo 100 % abzüglich ersparter Aufwendungen des vereinbarten Honorars zuzüglich bereits angefallener, terminspezifischer Auslagen (bspw. nicht erstattungsfähige Reisekosten). Muss Orevo aufgrund höherer Gewalt, Unfall, Krankheit oder aus anderen, unverschuldeten Gründen einen Termin absagen, bietet Orevo gern einen Ersatztermin an. Fällt der Termin vollständig aus, entsteht kein Vergütungsanspruch. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen.

7. Veröffentlichungen, Dokumente, Datenbanken, Internetdienste, Newsletter, Artikel, Fotos, Abbildungen, Druckerzeugnisse und sonstige Produkte von Orevo sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung, Verbreitung, Verleih, Vermietung, elektronische Weitergabe und sonstige Nutzung, auch nur auszugsweise, nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von Orevo. Protokolle und Fotodokumentationen von Beratungsprozessen dienen dem internen bzw. persönlichen Gebrauch des Kunden und sind vertraulich zu behandeln.

8. Sämtliche Vereinbarungen zwischen den Parteien sind in diesem Angebot enthalten. Weitergehende Vereinbarungen bestehen nicht. Nebenabreden, Zusicherungen und Änderungen dieses Angebots bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform und der Bestätigung durch Orevo, soweit sie nicht im Rahmen rechtsgeschäftlich erteilter Vollmachten erfolgen. Sofern der/die Auftraggeber/in Allgemeine Geschäftsbedingungen verwendet, kommt der Vertrag dennoch ohne Einbezug der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustande. Sollten eine oder mehrere der Vertragsbestimmungen unwirksam sein oder werden, so sind die Vertragsschließenden verpflichtet, diese unverzüglich im Wege der ergänzenden schriftlichen Vereinbarung durch eine solche Abrede zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Ergebnis der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen bleibt unberührt. Der Erfüllungsort für alle vertraglichen Leistungen sowie alle Geldleistungen ist Hannover. Ausschließlicher Gerichtsstand ist, wenn der Vertragspartner Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, für alle Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis der Sitz von Orevo. Orevo ist jedoch berechtigt, am Hauptsitz des/der Auftraggeber/in zu klagen.

joomla template

© 2010-2018 Orevo | Wilhelm-Bluhm-Straße 44 (Hinterhaus) | D 30451 Hannover