Eine Kürbisgeschichte...

Eine Marktfrau hat am Vormittag auf dem Wochenmarkt gut verkauft. Alle Kürbisse sind weg, nur ein einzelner, schöner großer Kürbis ist noch übrig geblieben. Im gleichen Moment nähern sich aus unterschiedlichen Richtungen drei Personen zielstrebig ihrem Stand und rufen gleichzeitig: „Ich brauche den Kürbis da! Verkaufen Sie ihn mir!“

Was soll die Marktfrau tun? Die Frucht dritteln? Unter den Kaufwilligen losen? Das begehrte Objekt verschenken und die Kundinnen sich selbst überlassen? Keiner dieser Vorschläge gefällt ihr so richtig. Die Marktfrau rauft sich die Haare, will sie doch alle ihre Kunden zufrieden stellen.

Wäre die Marktfrau Mediatorin, hätte sie die Frage gestellt, was die Kunden jeweils mit dem ganzen Kürbis zu tun wünschen. So hätte sie erfahren, dass eine Kundin eine Ungarische Kürbissuppe kochen, ein Kunde eine Halloween-Maske schnitzen und die dritte Kundin die Kerne zum Rösten und Knabbern haben möchte. Eine Lösung zu aller Zufriedenheit hätte auf der Hand gelegen: drei GewinnerInnen wären glücklich nach Hause gegangen, um mit ihrem Kürbisanteil ihr Vorhaben vollumfänglich umzusetzen, und hätten die kluge Marktfrau in guter Erinnerung behalten.

zurück

joomla template

So läuft das Verfahren ab

Eine Kürbisgeschichte...

© 2010-2018 Orevo | Wilhelm-Bluhm-Straße 44 (Hinterhaus) | D 30451 Hannover