Orevo - Aktuelles

Forschungsnetzwerk in Supervision und Coaching (DGSv)

Zu sozialwissenschaftlich fundierter Beratung wie Supervision oder Coaching gehört Forschung. Um laufende und geplante Forschungsvorhaben zu vernetzen und anzuregen, hatte die Deutschen Gesellschaft für Supervision und Coaching (DGSv) zu einem open space (Methode der Großgruppenmoderation) nach Hannover eingeladen. Volker Walpuski war unter den knapp 50 Teilnehmenden aus ganz Deutschland, um seine Forschungen zu Governance und Beratung sowie Digitalisierung und Beratung mit der Forschungscommunity abzugleichen. Deutlich wurde, dass aus unterschiedlichen fachlichen Perspektiven sehr unterschiedlich auf Supervision und Coaching geschaut und geforscht wird.

Digitale Kommunikation in Gruppen (Lehrveranstaltung der Hochschule Hannover)

Im Sommersemester 2017 lehrt Volker Walpuski an der Hochschule Hannover über digitale Kommunikation in Gruppen.

Dabei greift Volker Walpuski auf eigene Forschungsergebnisse zurück:

Gern stellen wir Ihnen einzelne Beiträge auf Nachfrage zur Verfügung. In diesem Jahr wird auch die Veröffentlichung des Tagungsbandes zur Forschungskonferenz der ANSE, europäischer Supervisionsdachverband, erwartet, in dem auch ein Beitrag von Volker Walpuski erscheinen wird.

Qualität in Supervision und Coaching – Qualität im Verband (Verbandstagung DGSv)

Die Frage nach der Qualität von Beratung stand im Fokus der diesjährigen Verbandstagung der Deutschen Gesellschaft für Supervision und Coaching (DGSv) in Kassel. Die Exzellenz der Arbeit von Supervisor_innen und Coaches der DGSv soll auf dem Markt erkennbar und überprüfbar unsere Beratungsqualität zeigen. Denn Qualität ist in aller Munde – und doch ist der Begriff sehr allgemein. Ihn für Supervision und Coaching mit erkennbaren Merkmalen zu konkretisieren ist die Aufgabe des führenden Berufsverbands. 

Weiterlesen:

Supervision in der Konsumgesellschaft (Theoriereihe Reflexive Supervision)

Interaktion an der FH BielefeldDie Theoriereihe 'Reflexive Supervision' der Universität Bielefeld fand wieder im Neubau der Fachhochschule Bielefeld statt.

Prof. Dr. Kai- Uwe Hellmann, Konsumsoziologe an der TU Berlin, führte mit seinen Gedanken zu "Der Konsum der Gesellschaft? - Grundzüge der zeitgenössischen Konsumsoziologie" in das Thema ein. Daran schloss sich, durch wertvolle Beiträge der Gastgeberin Prof. Dr. Katharina Gröning ergänzt, eine lebhafte Diskussion an.

Für Volker Jörn Walpuski war dies ein gelungener Fortbildungstag mit zahlreichen neuen Impulsen für die eigene Beratungstätigkeit.

 

joomla template

© 2010-2018 Orevo | Wilhelm-Bluhm-Straße 44 (Hinterhaus) | D 30451 Hannover