Orevo - Aktuelles

»Wie deutsch ist die Supervision?« (Theoriereihe Reflexive Supervision, Universität Bielefeld)

»Wie deutsch ist die Supervision?« - unter dieser Fragestellung versammelten sich rund 60 Supervisor_innen in der Universität Bielefeld, um anhand von Fällen mit Migrationsaspekten mehr Verständnis für die Fälle in der Supervision zu entwickeln. Professor Dr. Katharina Gröning erläuterte dafür eingangs ihre Thesen zum Fallverstehen in der Supervision.

Ein wertvoller Lesehinweis war dafür das neu aufgelegte Buch der argentinischen Emigrant_in León und Rebeca Grinberg, »Psychoanalyse der Migration und des Exils« (hier Leseprobe beim Verlag), auch wenn eine Kritik moniert, diese Ansätze seien teilweise veraltet und setzten zu sehr auf Siegmund Freuds Lehre der Psychoanalyse: Dies führt zwangsläufig zu der Frage, ob die gegenwärtig gelehrten, lösungsfokussierten und evidenzbasierten Ansätze tatsächlich zu Fallverstehen und Lösungen führen, oder nur oberflächlich bleiben und zu einer Beschleunigung und effizienzgetriebenen Ökonomisierung beitragen.

Für Volker Jörn Walpuski war dies ein gelungener Fortbildungstag mit zahlreichen neuen Impulsen für die eigene Tätigkeit in Beratung und Supervision.

joomla template

© 2010-2018 Orevo | Wilhelm-Bluhm-Straße 44 (Hinterhaus) | D 30451 Hannover