Orevo - Aktuelles

Gruppensupervision in Wien: Worte schaffen Realität

Für die Qualitätssicherung der eigenen Arbeit und zur eigenen Fortbildung nehmen Volker Walpuski, Christian Heinrich und David Rybak in diesem Jahr an mehreren Gruppensupervisionen bei Imre Márton Reményi im Systemischen Institut in Wien teil. Die Gruppensupervision findet blockweise jeweils an zwei aufeinanderfolgenden Tagen statt. Dieses Format erlaubt es, sehr konzentriert zu arbeiten. Die gerade absolvierte Gruppensupervision verdeutlichte

in mehreren Fallbesprechungen, wie wichtig eine saubere Auftragserklärung für eine erfolgreiche Beratung ist. Nur wenn der Beratungsauftrag geklärt ist, können die Kunden bei der Lösungssuche optimal beraten und unterstützt werden. Ein hilfreicher Aspekt war das Nachdenken über die Realität, die durch die Wortwahl entsteht: Ein Fehler muss nicht negativ konnotiert werden. Vielmehr können die Buchstaben neu gescrabbelt werden. Dann wird aus einem Fehler ein Helfer, der auf einen Missstand hindeutet und für das Lernen genutzt werden kann. Ähnlich gilt das für Begriffe wie Selbstzweifel oder Probleme und Schwierigkeiten: Viel positiver und lösungsorientiert lässt sich darüber sprechen, was Sicherheiten gibt oder gut gelingt.

 

 

joomla template

© 2010-2018 Orevo | Wilhelm-Bluhm-Straße 44 (Hinterhaus) | D 30451 Hannover