Newsflash

Selbstoptimierung in der Schweiz (Ausstellungstipp für Urlaubstage)

An heißen Augusttagen fuhr einst bereits Erich Kästner auf Anraten seiner Mutter in die oberbayrische Bergwelt, um seine zum Kinderbuchklassiker avancierte Weihnachtsgeschichte Das fliegende Klassenzimmer zu schreiben. Denn man kann "doch beim besten Willen nicht im August hinschreiben, während man wie ein Schmorbraten im Familienbad liegt und auf den Hitzschlag wartet": "Es war schneidend kalt, der Schnee fiel in Strömen, und Herrn Doktor Eisenmayer erfroren, als er aus dem Fenster sah, beide Ohrläppchen". Mit Blick auf die Zugspitze gelang es, zumindest nach der Rahmenhandlung.

Wer vor heißen Augusttagen in die Schweizer Bergwelt flüchtet, dem sei die aktuelle Ausstellung im Vögele Kultur Zentrum in Pfäffikon wärmstens ans Herz gelegt. Unter dem Titel "Ist gut nicht gut genug? Warum fordern wir so viel von uns?" (https://www.voegelekultur.ch/aktuelle-ausstellung) zeigen zwölf Künstler_innen ihre Werke zur aktuellen Selbstoptimierungskultur

Weiterlesen...

Geschichte der Supervision (Theoriereihe Reflexive Supervision)

Die Theoriereihe 'Reflexive Supervision' der Universität Bielefeld fand wieder im Neubau der Universität Bielefeld statt.

Prof. Dr. Frank Austermann, Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Supervision und Coaching (DGSv) und Professor an der Hochschule Hannover, führte mit seinen Gedanken zur Geschichte der Supervision und über die Niederländerin Cora Baltussen (1912-2005), die deutsche Supervisionsausbildungen in den 1960ern prägte, in das Thema ein. Volker Jörn Walpuski hatte durch seine Forschungen zu Cora Baltussen Textquellen erschlossen, die Prof. Dr. Austermann nun auswerten konnte.

Einen zweiten Vortrag hielt Heidrun Stenzel von der TH Köln über das Leben und den Einfluss Louis Lowys (1920-1991) auf die deutsche Supervision.

Daran schloss sich, durch wertvolle Beiträge der Gastgeberin Prof. Dr. Katharina Gröning ergänzt, eine lebhafte Diskussion an.

Für Volker Jörn Walpuski war dies ein gelungener Fortbildungstag mit zahlreichen neuen Impulsen für die eigene Beratungstätigkeit.

 

Wie können wir Sie unterstützen?

Orevo berät Sie in organisations- und arbeitsbezogenen Fragestellungen und Veränderungssituationen in professionellen Kontexten: Unternehmen, Organisation, Arbeit, Beruf. Besonders spezialisiert sind wir auf Organisationsentwicklung, Coaching, Supervision sowie innerbetriebliche Konfliktlösungen und Mediation. Gern moderieren wir auch Ihre Tagungen und Workshops für Sie oder übernehmen die Prozessbegleitung von Veränderungsprozessen insbesondere in Netzwerken.

Dafür stehen Ihnen berufserfahrene Beraterinnen und Berater mit unterschiedlichen Profilen deutschlandweit zur Verfügung. Uns zeichnet aus:

  • ein innovatives, dynamisches Team mit komplementären Kompetenzen
  • umfassende Erfahrung in der Beratung von Organisationen, Teams, Gruppen und Einzelpersonen
  • die Orientierung an der Praxis und die Umsetzbarkeit von Lösungen
  • eine fundierte theoretische und akademische Grundlage

Fragen Sie uns, wie wir Sie bei der Lösung Ihrer Organisationsfragen unterstützen können!

joomla template

© 2010-2018 Orevo | Wilhelm-Bluhm-Straße 44 (Hinterhaus) | D 30451 Hannover