Orevo - Aktuelles

Digitalisierte Kommunikation in Gruppen (Lehrveranstaltung der Hochschule Hannover)

Im Sommersemester 2018 lehrt Volker Walpuski an der Hochschule Hannover über digitale Kommunikation in Gruppen.

Aus dem Vorlesungsverzeichnis:

"Fast jede Gruppe im Alltag nutzt inzwischen WhatsApp für die Kommunikation zwischendurch. Neben organisatorischen Fragen werden dort auch Inhalte, Fragen, Kommentare be- und verhandelt. Über die „Qualität“ von WhatsApp-Gruppenkommunikationen ist bisher wenig bekannt. In der Lehrveranstaltung soll das Phänomen Instant Messaging genauer beleuchtet und untersucht werden. Wir wollen gemeinsam Theoriemodelle aus Kommunikationswissenschaften, Philosophie, Psychologie, Gruppendynamik, Medienpädagogik und Soziologie diskutieren, die Erklärungsansätze und Hintergrundfolien für Instant Messaging bieten. Anhand beispielhafter Chat-Verläufe werden wir mit qualitativen Methoden Praxis und Theorie vergleichen. Ziel ist, Ansatzpunkte für Beratung und Seelsorge in alltäglichen Instant Messaging-Gruppen zu finden und beschreiben. Dazu gehört auch eine Klärung der professionellen Rolle innerhalb von Instant Messaging-Gruppen. In Unterscheidung zu expliziten Online-Beratungsangeboten fokussiert dieses Seminar eine modernisierte Form sogenannter Tür-und-Angel-Gespräche und Ansätze des peer counseling. Die Lehrveranstaltung will am Praxisbeispiel zur empirisch-qualitativen Forschung ermutigen."

Dabei greift Volker Walpuski auf eigene Forschungsergebnisse zurück:

 

In diesem Jahr wird Volker Walpuski im Rahmen der internationalen Konferenz "Coaching meets Research" an der Fachhochschule Nordwestschweiz in Olten am 12. Juni 2018 einen Vortrag im Forschungskolloquium zu "Unterschieden und Gemeinsamkeiten von Präsenz- und CMC-Beratung aus der Gouvernementalitätsperspektive" halten.

Gern stellen wir Ihnen einzelne Beiträge auf Nachfrage zur Verfügung.

joomla template

© 2010-2017 Orevo | Kötnerholzweg 7 | D 30451 Hannover